1978

1978
Gründung Optik-Elektro Huber GmbH durch Ulrich Huber sen.
1978
Dreh- und Frästeile für alle namhaften Hersteller der optischen Industrie.
1978
Herstellung von Zieh- und Walzprofilen für die feinwerktechnische Industrie.


1979

1979
Bau von Sondermaschinen wie Rundtaktautomaten, Zieh- und Walzmaschinen für den Eigenbedarf.


1982

1982
Umzug nach Mühlacker-Enzberg.


1993

1993
Zum weiteren Geschäftsführer bestellt: Dipl.-Ing. Thilo Huber.


2003

2003
Thilo Huber alleiniger Gesellschafter und Geschäftsführer.
2003
Aufgabe der Herstellung von Walz- und Ziehprofilen und des  Sondermaschinenbaus, Konzentration auf unsere Kernkompetenz Dreh- und Frästeile.
2003
Erweiterung des Produktionsspektrums auf einen Verarbeitungsdurchmesser von 20 mm.


2004

2004
Dreh- und Frästeile für Medizintechnik, Elektrotechnik, Maschinenbau und allgemeine Feinwerktechnik.
2004
Neuausrichtung der Investitionspolitik sowie laufende Ersatzinvestitionen.


2008

2008
Zertifizierung nach DIN ISO EN 9001.


2010

2010
Erweiterung des Verarbeitungsdurchmessers auf 32 mm für Serienteile.


2013

2013
Anschaffung eines neuen zentralen CAQ-Systems.


2014

2014
Montage von Baugruppen.